Produktion: Stanzen ohne Folie

GRONBACH Wasserburg innoviert das Stanzverfahren ohne direkte Folienanbringung. Ausgangspunkt der Entwicklung stellte das Problem der manuellen Entfernung von Schutzfolien auf Metallen dar und der daraus resultierenden kostenintensiveren Produktion von Metallkomponenten im Sichtbereich in der Serienfertigung. Im herkömmlichen Verfahren wird auf den bereits vorfolierten Rohcoil der Stanzstempel auf das Werkstück gedrückt, um die entsprechende Form bzw. Oberfläche herzustellen. Im Folgeschritt musste ein zusätzlicher Mitarbeitender im Werk oder auf Seite des Auftraggebers die Schutzfolie entfernen. Dabei verblieben mitunter Kleberückstände auf der Oberfläche bzw. das Entfernen selbst gestaltete sich als nicht unerheblicher Zeit- und Qualitätsfaktor.

Durch die Innovation “Stanzen ohne Folie” wird das Abziehen der Schutzfolie komplett vermieden.
Den vollständigen Bericht lesen Sie in unserer virtuellen Messe – Halle 4. Hierzu ist eine kostenlose Registrierung notwendig.

Kontakt aufnehmen

Bitte nutzen Sie das Formular nur
für gewerbliche Zwecke: